Baurecht

Für Bauvorhaben in der Türkei ist Rechtsanwalt EMRE HIZLI im Hinblick auf das Türkische Baurecht zuständig.

Das Baurecht umfasst im Wesentlichen folgende Rechtsfragen, wobei hier Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung zu beachten sind:

1. Privates Bauvertragsrecht

Sicherung bauvertraglicher Ansprüche (Beweissicherung, Beweisverfahren, Privatgutachten, Bauhandwerker-
sicherungshypothek)

Werklohnklage des Bauunternehmers (Bauvertrag, Vereinbarung der VOB, Werklohn, Umfang des Werklohnanspruchs - Nebenleistungen, Mehrleistungen, Minderleistungen, Leistungsänderungen, zusätzliche Leistungen. Leistungen ohne Auftrag, Einheitspreisvertrag, Pauschalpreisvertrag, GMP-Vertrag, Stundenlohnvertrag; Sicherheitsleistungen; Fälligkeit; Honorarklage des Sonderfachmannes

Klage auf Mängelbeseitigung - Nachbesserung / Nacherfüllung Baumangel

Gewährleistungsklage (Mängelrechte)
nach BGB
nach VOB

Einwendungen der Baubeteiligten im Bauprozess - Vertragliche Haftungsfreizeichnungen, unterlassener Vorbehalt, Verwirkung, Anfechtung und Organisationsverschulden, Verjährung. Aufrechnung, Zurückbehaltungs- und Leistungsverweigerungsrechte etc.

Zwangsvollstreckung in Bausachen

2. Recht der Architekten und Ingenieure

v.a. Honorarklage des Architekten / Ingenieurs (Anwendung HOAI)

3. Recht der öffentlichen Vergabe

4. Öffentliches Baurecht

Bauordnungsrecht - Baugenehmigung, Bauvorschriften etc.
Bauplanungsrecht
etc.

5. Türkisches Baurecht