Familienrecht

Als Teil des Familienrechts sind hier auch Rechtsfragen aus dem Bereich des Internationalen Privatrechts zu klären, wenn es etwa darum geht, welches Recht auf den jeweiligen Fall anzuwenden ist. Sämtliche zuvor genannten Anwälte verfügen insoweit über detaillierte Kenntnisse, insbesondere zur Anwendung des türkischen Rechts.

Die Tätigkeit bezieht sich im Wesentlichen auf folgende Rechtsfragen:

1. Internationales Privatrecht im Familienrecht (welches Recht kommt zur Anwendung?)

2. Materielles Ehe-, Familien- und Kindschaftsrecht unter Einschluss familienrechtlicher
Bezüge zum Erb-, Gesellschafts-, Sozial- und Steuerrecht und zum öffentlichen Recht, der nichtehelichen Lebensgemeinschaft und der Lebenspartnerschaft, im Wesentlichen also:

Eheschließung, Trennung, Trennungsunterhalt, Scheidung, nachehelicher Unterhalt, elterliche Sorge, Umgangsrecht, Hausrat, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich, Kindesentziehung etc.

Gewaltschutzrecht nach dem Gewaltschutzgesetz
(Kontaktverbot, Zuweisung der Ehewohung etc.)

Familienrechtliches Verfahrensrecht (v.a. einstweilige Anordnungen)

Vertragsgestaltung / Eheverträge

3. Türkisches Familienrecht

Besonderheiten des Türkischen Rechts (etwa kein Trennungsjahr; einverständliche Scheidungsmöglichkeit etc.),

Eheschließung, Trennung, Trennungsunterhalt, Scheidung, "nachehelicher Unterhalt" - Entschädigung, elterliche Sorge, Umgangsrecht, Güterrecht - Errungenschaftsbeteiligung, Eheverträge etc.

Sonstige regelungsbedürftige Sachverhalte (Versorgungsausgleich auf Antrag etc.)

4. Russisches/Ukrainisches Familienrecht